~ Eine kleine Aufbewahrungs-/Werkzeugbox basteln aus Cappuccinodosen ~

Heute folgt ein Tutorial zum Bau eines kleinen Werkzeugkästchens. Auch wenn Ich nicht viel an Werkzeug besitze, hauptsächlich viel Kleinkram an Schrauben, Muttern und Harken, ein paar Schraubenzieher und sowas, wollte Ich das dennoch gut und einigermaßen chick verstauen. ;D Wobei es sich sicherlich auch zur Aufbewahrung für Stifte und Bastelmaterial eignet.

Dazu habe Ich 6 Cappuccinodosen gesammelt (500g-Dosen) und – wichtig! – auch die Deckel davon aufgehoben. Dann brauchen Wir noch mehrere Bögen Wellpappe, Heißkleber, Cutter und Material zum Gestalten – in meinem Falle – schwarze Sprühfarbe. Sprühfarbe hat den Vorteil, dass sie großflächig gleichmäßig aufgetragen werden kann ohne Pinselstreifen oder ähnliches zu hinterlassen.

Jedoch können die Dosen auch mit bunten gemusterten Stoffen, Papier und Bändchen, Strasssteinchen, Glitzerpulver und anderem Dekorativen ganz nach Geschmack dekoriert und gestaltet werden.

Ich habe mit dem Grundgestell aus Wellpappe angefangen, auf dem nachher noch die Dosen angebracht werden. Die genauen Maße findet Ihr hier, auf dem Foto oben links:

Die beiden größten Wellpappen werden exakt aufeinander zusammengeklebt, sie bilden die Zwischenwand. Die beiden schmalen werden auf der einzelnen Pappe an den langen Rändern entlang aufgeklebt, sodass in der Mitte ein Spalt für die Zwischenwand bleibt, Wo diese dann auch eingeklebt wird. Als Hilfestellung fürs spätere Ankleben der untersten Dosen kann man sich eine nehmen und mit dieser als Schablone auf jeder Seite mit Bleistift drei Kreise ziehen.

Während der Kleber am Gestell trocknet und aushärtet, können Wir schon mal die Dosen zurecht schneiden. Da Ich mich nicht entscheiden konnte, ob Ich alle halbiere oder drittel, entschied Ich mich dazu, zwei Dosen zu halbieren, die anderen zwei zu dritteln. Sodass Ich am Ende auf einer Seite 5 Fächer und auf der anderen Seite 7 Fächer habe. Zwei Dosen ließ Ich so groß, wie sie waren.

Die 6 entstandenen Cappuccinodosenringe werden nun in die aufgehobenen Deckel eingeklebt. Ich habe darauf geachtet, die jeweils schönere Schnittkante oben ist, und die andere in den Deckel geklebt wird:

An dieser Stelle können die Dosen und auch das Gestell schon nach Belieben dekoriert, angemalt und gestaltet werden, wenn man nicht so wie Ich, einfach alles einheitlich ansprüht am Ende. 😀 Und da Ich keine Lust hatte, alle Einzelteile einzeln anzusprühen, entschied Ich, alles am Ende mit einem Mal anzusprühen.^^

Nun können die ersten Dosen auf das Gestell geklebt werden. Die beiden großen werden auf jeder Seite in die Mitte geklebt, am Boden und an der Zwischenwand. Auf der einen Seite der Zwischenwand werden zwei Teile der halbierten Dosen links und rechts neben der großen Dose aufgeklebt. Auf der anderen Seite zwei Teile der gedrittelten Dosen, ebenfalls links und rechts neben der großen Dose:

Nun werden an die zwei restlichen halbierten Dosen und an zwei der gedrittelten Dosen jeweils ein Streifen Wellpappe geklebt (die Maße findet Ihr wieder auf dem nachfolgenden Foto). Diese Streifen rollt Ihr vorher mal der Länge nach ein, damit sie beweglich werden. An dem einen Ende werden diese nun an die 4 Dosen geklebt, wie man hier am ersten Foto sieht:

Am anderen Ende des Streifens werden diese Dosen nun über die bereits festgeklebten Dosen an die Zwischenwand angeklebt. Die beiden halbierten auf die Seite, wo schon die beiden anderen halbierten festgeklebt sind, die gedrittelten auf die andere Seite. Nun sind nur noch zwei Teile der gedrittelten Dosen übrig, die direkt über die beiden anderen Teile der gedrittelten Dosen rechts und links neben der großen an der Zwischenwand angeklebt werden:

Zuletzt habe Ich es nur noch einmal komplett angesprüht mit schwarzem mattem Acryllack:

Fertig! 🙂

Viel Spaß beim Nachbauen!

Eure Conny 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s